Richtigen Sattel finden - Ausrüstung für Reiter & Pferde - Seite 3 | Pferdeforum & Pferde

Richtigen Sattel finden - Ausrüstung für Reiter & Pferde - Seite 3 | Pferde & Informationen zur Anatomie & Biomechanik der Pferde.


Pferde Fotos & BilderPferde Galerie  Pferde KleinanzeigenmarktAnzeigenmarkt  TiernamenPferdenamen  MitgliederkarteMitgliederkarte  SuchenSuche  LoginLogin



Schnellsuche:    
Richtigen Sattel finden
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reitlehre-Forum -> Ausrüstung für Reiter & Pferde
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Reiterin
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 29.06.2013
Beiträge: 18
Wohnort: Kassel

Verfasst am: 28.10.2013, 16:13    Testa-Erfahrung:Die Beratung war schon mal gut

Hallo Rine,
aus der Datenbank bzw. den Infos geht ja alles mögliche zum Thema Reitersitz etc. hervor. Mir geht es aber in erster Linie um die Pferdeseite.
Von Rücken und Muskeln steht da garnichts.
Ich hatte jetzt eine Anprobe von Henning, aber dabei wurde auf meine besonderen Wünsche zum Pferd nicht ein gegangen. Und die Vermessung
war zwar aufschlussreich, hat aber für mich nicht die Erkenntnisse gebracht, die ich mir erhoffte.
Jetzt habe ich mal Testa bestellt. Am Telefon waren die schon mal super in der Beratung,besser als alle anderen, mal sehen was dann morgen oder übermorgen passiert.
LG
Anzeigen








Verfasst am:     Anzeige

Ingeborg
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 28.10.2013
Beiträge: 18
Wohnort: 81671 München

Verfasst am: 28.10.2013, 18:33    kennt jemand verstellbare Sättel

Hallo,
bin neu hier, deshalb ist meine Frage vielleicht schon beantwortet:kennt jemand verstellbare Sättel?
Ingeborg
rine88
Hufauskratzer
Hufauskratzer



Anmeldedatum: 29.08.2013
Beiträge: 5
Wohnort: Breitscheidt

Verfasst am: 29.10.2013, 11:43    

Also ich würde auf jeden Fall immer einen Sattler drüber sehen lassen.
Aber falls du von einer Bekannten oder so einen Sattel bekommen kannst und ihn vorab schonmal auflegen willst sind hier ein paar Tipps. Dann musst du nicht gleich den Sattler kommen lassen sondern kannst das schnonmal selbst ein bisschen einschätzen...
Aber wie gesagt. Meiner Meinung nach ist der Blick eines Fachmannes nochmal sehr wichtig. Mit einem Sattel kann man sehr viel kaputt machen.
http://www.barnboox.de/wissensdatenbank/fachartikel/sattelkauf-%C3%BCberpr%C3%BCfung-der-passform-vor-dem-reiten
http://www.barnboox.de/wissensdatenbank/fachartikel/sattelkauf-%C3%BCberpr%C3%BCfung-der-passform-nach-dem-reiten
http://www.barnboox.de/wissensdatenbank/fachartikel/sattelkauf-den-sattel-den-reiter-anpassen
Danuta
Hufauskratzer
Hufauskratzer



Anmeldedatum: 30.10.2013
Beiträge: 9
Wohnort: Königsbach

Verfasst am: 30.10.2013, 05:48    Richtiges Sattelzeug ist das halbe Reiterglück

Ja, kann ich auch nur bestätigen.Falscher Sattel, falsche Messwerte, falsche Kissen, falscher Rückenschwung oder gar falsche Kissenform und Länge können anhaltende Schäden erzeugen.
Nicht jeder Sattler kann das allerdings beurteilen.Ich hab von angeblichen Sattlern mit riesen Läden und null Reiterfahrung die Nase voll. Z.B. Reitsport Fröhlich: da hat niemand eine Ausbildung zum Physiotherapeuten, als Trainer oder Pferdefachmann. Das sind nur Händler! Davon fahren reichlich rum.
Lass immer einen mit osteop. oder physioth.- Ausbildung der auch Reiter ist dein Pferd beurteilen, dann kommt was gutes dabei raus.
LG
Danuta,Trainer B Dressur Laughing
Jule
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 31.10.2013
Beiträge: 11
Wohnort: Aying

Verfasst am: 31.10.2013, 12:34    Gute Beurteilung ist sehr wichtig!

Hallo,
ja, da kann ich mich anschießen. Es geht kein Weg drum herum, eine gute Beurteilung des Rückens machen zu lassen. Das können nur ganz wenige, ich kenne die Systeme alle, habe dazu an einem Seminar teilgenommen und mich von den drei besten Vermessern bzw. Systemen auch in den vergangenen 1 1/12 Jahren beraten lassen. Ich kann nur immer wieder davor warnen, Sattler zu bestellen, die nicht selber reiten und keine Ahnung von Biomechanik und Rückenaufwölbung im Trab haben. Mein Pferd wäre niemals so weit gekommen, wenn ich da nicht seit Jahren größten Wert drauf legen würde. Dazu kommt natürlich, dass ich nach "Legerete`" reite und Nicole Weinauge und Franziska Görwitz aus Fortbildungen etc.gut kenne.
Ich bin zwar in München zuhause, aber immer unterwegs, wenn`s gut für die reiterliche Weiterbildung ist.Auch im Bereich Physiologie der Wirbelsäule und des Bewegungsapparates bin ich immer auf dem neuesten Stand, kenne z.B. fast alles von Prof.Studulka!

VG
Jule
Ingeborg
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 28.10.2013
Beiträge: 18
Wohnort: 81671 München

Verfasst am: 02.11.2013, 18:10    

Hört sich ja gut an.Kennst du denn einen Sattel bzw. eine Sattelfirma, die verstellbare Bäume hat, die auch wirklich gut sind?
Wie misst man denn Rückenaufwölbung im Trab eigentlich?(oder bin ich nur zu blöd?) Aber deine Reitweise ist interessant, ahbe darüber gelesen. Ist das schwierig? Ich meine so ohne viel Druck und so, oder ?
LG
Ingeborg
Reiterin
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 29.06.2013
Beiträge: 18
Wohnort: Kassel

Verfasst am: 03.11.2013, 08:24    Testa-Erfahrung:Die Beratung war toll

Also Testa-Sattelservice war diese Woche bei mir.
Mein Pferd konnte ich leider nicht reiten, da es kurz zuvor einen Tritt bekommen hatte-so ein Mist!
Aber vermessen lassen wollte ich es doch, wenn die schon mal hier waren.
Ein erster Klasse Beratungstermin, so etwas kannte ich nur von Physiotherapeuten. Jetzt habe ich alle Maße, die ich für einen Sattel brauche.
Und ich kenne jetzt Muskeln, und kann sie auch sehen, von denen mir noch niemand was gesagt hatte.Also reiten ging natürlich nicht, aber ein paar Sättel wurden schon mal aufgelegt. Schön kurz und sehr viel Schulterfreiraum, das gefiel uns allen gut. (Es hatten sich dann ne Menge Zuschauer eingefunden) Und die weichen Kissen sind ja wirklich klasse.
Mal sehen, nächste Woche kommt die nette Dame wieder. ich berichte dann weiter.
Schönen Sonntag, ich kann ja leider nicht reiten.
Reiterin
Jony
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 27.10.2013
Beiträge: 17
Wohnort: Hannover

Verfasst am: 08.11.2013, 18:05    Neuer Sattel von Testa

Hallo Reiterin,
welches Modell hast du dir denn ausgeguckt? Und wie hat sie vermessen?

Ich bin auf Satteltest-Tour und wollte morgen bei einem Freund im Hunsrück mal einige Sättel testen,der hat einen Sattler aus der Nähe da. Ich will mal sehen, ob der auch Testa-Sättel mitbringen kann und vor allem, wie der die Rückenvermessung macht.

Jony
Ingeborg
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 28.10.2013
Beiträge: 18
Wohnort: 81671 München

Verfasst am: 08.11.2013, 18:13    Wer hat verstellbare Sattelbäume

Hey,
hat denn Testa diese verstellbaren Sattelbäume, und wie hat die Testa-Beraterin denn den Rücken genau vermessen?Auf der HP habe ich das nicht gefunden, oder ich bin ...blöd...
Ich kenne nur Sättel mit Wechselkopfeisen wie Wintec oder mit starren Kopfeisen.
Bei einem verstellbaren Sattel könnte man doch dann immer wieder selber neu anpassen, oder?
LG
Ingeborg
Reiterin
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 29.06.2013
Beiträge: 18
Wohnort: Kassel

Verfasst am: 19.11.2013, 17:48    Testa-Sattelberatung war erste Klasse

Hallo Ingeborg,
also die Testa-Sättel sind von unten mit einer Stellschraube verstellbar.
Das ist ganz einfach.
So, und ich hab jetzt einen tollen neuen Testa Sweemo, mein Pferd läuft wieder und alles ist ganz klasse. Der Bewegungsfluss hat sich total verbessert, ich bin soooo froh!
Und Jony, die Vermessung hat sie mit diesem Messgerät gemacht, schon beim letzten Termin. Für mich war das mit der Aufwölbe-Vermessung ganz neu. Ich hab das Modell Safir, toll sag ich dir!
Warum willst du das wissen?
LG
Reiterin
Trainerin
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 31.10.2013
Beiträge: 13
Wohnort: Nürnberg

Verfasst am: 23.11.2013, 12:50    Testa Sättel sind echt gut

Hallo, wir haben auch jetzt einige Testa-Sättel auf dem Hof in Benutzung.
Neulich wurde einer neu aufgepolstert vom Kunden-Service, sonst hatten wir noch keine Probleme. Die Pferde laufen definitiv viel besser mit der enormen Schulterfreistellung. Aktuell suchen wir noch einen gebrauchten Sky für ein ganz kurzes Pony. Vielleicht müssen wir aber auch hier einen neuen nehmen,mal sehen.
Bin gespannt, wie das bei euch weiter geht. Schreibt mal dazu!
Gerne auch per PN
Trainerin
Jule
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 31.10.2013
Beiträge: 11
Wohnort: Aying

Verfasst am: 23.11.2013, 14:53    Für welches Pferd denn genau?

Für welches Pferd sucht ihr denn genau einen neuen Sattel? Hast Du die Rückenlänge schon gemessen oder ist das eher eine Vermutung? Ich bin nämlich der Meinung, dass Du ohne genaue Vermessung nicht einfach einen Sattel kaufen solltest. Eine gute Vermessung kostet nicht die Welt, per Equi-Sacn von Rieser z.B. 90,-€
Gruß
Jule
Ingeborg
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 28.10.2013
Beiträge: 18
Wohnort: 81671 München

Verfasst am: 23.11.2013, 15:07    

Nachdem mir niemand geantwortet hat: ich war jetzt auf verschiedenen HP unterwegs. Ich habe nur Testa-Sättel und eine unbekannte Marke von Reitsport Fröhlich gefunden, die verstellbare Bäum haben. Kann denn jemand sagen, ob das gut ist und einfach geht, oder eher schwierig für mich. Ich hatte mal einen Wintec, das ging ja so lala, aber eben nur die Kopfeisen wechseln, und nicht stufenlos,das erscheint mir aber besser.Mein Pferd ändert sich nämlich dauernd, je nach Training, daher die Fragerei!
LG
Ingeborg
Zebra
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 01.09.2012
Beiträge: 16
Wohnort: 42799 Leichlingen

Verfasst am: 23.11.2013, 15:14    Testa Sattel- Verstellsystem?

Hey,
die Verstellung geht ganz einfach. Ein Kläppchen unten im Baum (im Kissenkanal) öffnen, dann zwei Schrauben lösen, dann am Verstellrädchen die Weite einstellen, dann die Schrauben wieder fest anziehen (die müssen ganz fest), und Kläppchen schließen, fertig! So verstellst du die Kammer und die Kissenweite im vorderen Bereich.
O.K.?

Zebra
Reiterin
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 29.06.2013
Beiträge: 18
Wohnort: Kassel

Verfasst am: 23.11.2013, 15:21    ich hatte dir doch geantwortet

Ingeborg, ich hatte doch geantwortet, oder sehe ich das falsch?

Jony, melde dich doch auf meine PN wegen Testa. Oder gerne auch hier.

Unter:

http://www.testa-sattel.de/pferdevermessung-sattelanpassung.php

kannst du dir ansehen, wie die vermessen bei Testa.

hatte der Sattler denn auch Testa-Sättel dabei? Glaube ich eher nicht, oder?

LG
Anzeigen

Neue Antwort erstellen    Reitlehre-Forum -> Ausrüstung für Reiter & Pferde Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

Anzeigen

Vergleichbare Themen
Thema Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Pferdenamen finden?! Pferde Themen allgemein 10 29.04.2009, 10:56
Keine neuen Beiträge Bentaiga Sattel - Vaquero Sattel selb... Ausrüstung für Reiter & Pferde 9 03.06.2012, 11:35
Keine neuen Beiträge Die richtigen Reitstiefel? Ausrüstung für Reiter & Pferde 9 15.01.2015, 14:15
Keine neuen Beiträge richtige Decke für richtigen Anlass Pferdehaltung & Pflege 4 17.07.2010, 16:36
Keine neuen Beiträge Reiten mit baumlosem Sattel? Pferde Themen allgemein 13 19.06.2009, 06:57

Neue Beiträge im Forum  (mehr...)
Thema Forum Antworten Aufrufe Erstellt am
Party im Reitverein Pferde Themen allgemein 1 1841 08.12.2017
We(lcher)sternsattel?- Kaufberatung Westernsatte... Ausrüstung für Reiter & Pferde 3 2892 30.10.2017
Kenne mich da nicht wirklich aus. Pferderassen & Pferde Zucht 2 3219 30.10.2017
Trense, ja oder nein oder Alternative? Pferde Themen allgemein 1 2186 30.10.2017
Weihnachten steht vor der Tür - Geschenktipps - ... Ausrüstung für Reiter & Pferde 3 3490 30.10.2017


Impressum | RSS | Datenschutz
Reitlehre & Reiten - phpBB ©