Pferdeversicherung sinnvoll? - Pferde Themen allgemein | Pferdeforum & Pferde

Pferdeversicherung sinnvoll? - Pferde Themen allgemein | Pferde & Informationen zur Anatomie & Biomechanik der Pferde.


Pferde Fotos & BilderPferde Galerie  Pferde KleinanzeigenmarktAnzeigenmarkt  TiernamenPferdenamen  MitgliederkarteMitgliederkarte  SuchenSuche  LoginLogin



Schnellsuche:    
Pferdeversicherung sinnvoll?

 
Neue Antwort erstellen    Reitlehre-Forum -> Pferde Themen allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Sofie
Heuholer
Heuholer



Anmeldedatum: 25.02.2009
Beiträge: 20
Wohnort: Koblenz

Verfasst am: 13.03.2009, 13:12    Pferdeversicherung sinnvoll?

Hallo,

ich frage mich schon seit einer Weile, ob ich für unser Privates Pferdchen eine Pferdeversicherung abschließen sollte. Operationen können ja schnell teuer werden.

ich weiss, es ist vielleicht unverantwortlich noch keine zu haben...aber wie ist das bei euch? Habt ihr eine?

grüße
sofie
Anzeigen








Verfasst am:     Anzeige

aibohni
Heuholer
Heuholer



Anmeldedatum: 26.02.2009
Beiträge: 43
Wohnort: riedstadt

Verfasst am: 13.03.2009, 13:38    

Hey Sofie!

Habe für mein Pferd keine extra Versicherung (außer Haftplicht).
Lege aber jeden Monat ca 100EURO auf ein seperates Konto. Von diesem Konto gehen dann alle ungeplanten Ausgaben ab. Sei es Tierarzt, neuer Sattel oder Sonstiges.
Bin damit bislang sehr gut gefahren. Habe meinen Wallach jetzt schon 10Jahre.

LG Iris
nanni
Pony
Pony



Anmeldedatum: 23.02.2009
Beiträge: 118


Verfasst am: 13.03.2009, 16:47    

Ich mache es auch so wie aibohni..ich lege jeden Monat etwas weg..bisher fahre ich so auch ganz gut. Ich denke eine Versicherung ist wirklich was für teure Pferde..was nicht bedeutet das mein Pferd billig ist..aber ich reite damit keine Turniere und hätte somit auch keine Ausfälle.
Constanze
Jährling
Jährling



Anmeldedatum: 13.03.2009
Beiträge: 279
Wohnort: Christes

Verfasst am: 13.03.2009, 20:19    

also für meine pferde habe ich eine haftpflicht und mehr nicht.

klar kann ein op versicherung ect. auch sinnvoll sein aber ich jetzt seit 20 jahren pferde und die waren noch nie in der klinik. meine mutter hat auch pferde und sie war schon mal mit einem in der klinik. aber da hat sie glaub ich keine 400 Euro gezahlt - und ihr pferd ist jetzt 15. also hat sie im verhältnis zu einer versicherung auch gespart.
Karina
Fohlen
Fohlen



Anmeldedatum: 13.03.2009
Beiträge: 84
Wohnort: Lampertheim

Verfasst am: 13.03.2009, 20:44    

Hi,
also ich habe für meine Stute so ein Kombipaket. Da ist Haftpflicht-, Op-, Rechtsschutz- und Unfallversicherung mit dabei.

Liebe Grüße
fjallira
Gast







Verfasst am: 14.03.2009, 17:35    

wenn man eine op-versicherung hat, muss man damit rechnen, dass man das geld umsonst einzahlt, wenn das pferd nie krank wird (was an sich ja gut ist). vorteil ist, sollte das pferd kurz nach abschluss der versicherung schon krank werden, springt sie gleich ein, obwohl kaum was eingezahlt wurde.

vorteil am "geld-beiseite-legen": ich kann die summe selbst bestimmen, hab ich diesen monat nix über, dann lass ich's halt. ich kann das geld auch für andere sachen ausgeben (sattel oder so) und ich hab es immer zur verfügung und habe keinen streit mit der versicherung. nachteil: wenn nach 2 monaten was passiert, steht man da und hat noch nicht viel angespart

ich bin da gebranntes kind und würde mich wohl für eine versicherung entscheiden und was beiseite legen

wir hatten für unseren schimmel eine lebens- und op-versicherung.
bei einer lebensversicherung muss man aber jede krankheit und behandlung melden, damit nicht der verdacht entsteht, du würdest dein pferd manipulieren, wenn es nichts mehr taugt und die summe einstreichen. die summe wird außerdem nur ausgezahlt, wenn das pferd nicht eines natürlichen todes stirbt.
das kann mal ganz schnell gehen, unser pferd war 11 und irgendwann ging es ihm plötzlich wahnsinnig schlecht, abgebaut, nicht gefressen...2 wochen klinik, ergebnis: krebs im endstadium, einschläfern und fast 2000 euro tierarztrechnung. ohne die versicherung hätten wir das nicht eben mal so bezahlen können, die summe wurde anstandslos ausgezahlt.

solltest du eine versicherung in betracht ziehen, dann informiere dich vorher, was für dich infrage kommt. es gibt op-versicherungen, die die zahlung bei bestimmten krankheiten ausschließen oder wo nur die op bezahlt wird, aber nicht die medikamente oder die boxenmiete in der klinik.

da gab es mal nen guten artikel in der cavallo, ist aber schon ne weile her...
locke51
Heuholer
Heuholer



Anmeldedatum: 23.02.2009
Beiträge: 32
Wohnort: BL Rheinland - Pfalz

Verfasst am: 14.03.2009, 20:01    

Hi ..

mmhhh .. denke man sollte schon eine Versicherung abschließen !

locke51 Crying or Very sad
Fox
Fohlen
Fohlen



Anmeldedatum: 07.03.2009
Beiträge: 81
Wohnort: Mannheim

Verfasst am: 15.03.2009, 10:12    

Hallo,
also ich hatte nur eine Pferdehaftpflichtversicherung und habe genau wie die meisten von euch jeden Monat etwas Geld auf die Seite gelegt.
Ich hatte mein Pferd 17 Jahre lang und er hatte einmal eine Augen OP mit einem Klinikaufenthalt von 3 Wochen.Die Kosten beliefen sich auf 2300€ und die mußten sofort bezahlt werden bei Abholung meines Pferdes-ansonsten hatte er zwei mal eine Kolik (nur Bauchweh) und die konnten mit Injektionen behandelt werden.
Das mit dem Auge war eine ganz akute Geschichte...und er mußte ganz schnell in die Klinik wegen der Schmerzen....
sonst hatte ich nur Ausgaben beim Tierarzt für Impfungen,Wurmkuren über diese Zeit.
Wenn eine Versicherung über OP-Krankheit etc. dann genau die Versicherungsbedingungen durchlesen-übrigens die Pferdehaftpflicht habe ich nie gebraucht!(finde ich dennoch notwendig)

L.G. Fox
Constanze
Jährling
Jährling



Anmeldedatum: 13.03.2009
Beiträge: 279
Wohnort: Christes

Verfasst am: 15.03.2009, 19:58    

also ich habe meine tierhalterhaftpflicht schon 2 mal gebraucht.
Zum Thema op versicherung: man muss bedenken, dass man alle Krankheiten angeben muss. Ansonsten gibts da nicht so viele anbieter. aus meinem bekannterkreis sind die meisten entweder bei der r+v bzw. bei der uelzener.
Equiaktuell
Fohlen
Fohlen



Anmeldedatum: 15.03.2009
Beiträge: 60
Wohnort: Dülmen

Verfasst am: 16.03.2009, 19:08    

Hallo, ich würde sie nicht als notwendig einstufen. Klar wird es teuer wenn dann mal eine OP fällig wird, doch wie selten passiert es mal. Ich geb Constanze recht, man muss anfällige Pferde dann eh melden vor Abschluss einer solchen Versicherung. z.B. Kolikanfällige Pferde etc.

Aus der eigenen Erfahrung bei uns im Pensionsbetrieb (16 Pferde), da mussten in den letzten 10 Jahren gerade mal 3 Pferde operiert werden. Klar kann man glück oder auch pech haben
aber ich stimme den anderen zu, lieber selber was zur Seite legen für den Notfall als ne Op und erst noch bangen ob der eingetretene Fall überhaupt abgedeckt ist in der Police. Gruß Markus
Light
Hufauskratzer
Hufauskratzer



Anmeldedatum: 23.11.2012
Beiträge: 1
Wohnort: München

Verfasst am: 23.11.2012, 10:27    Re: Pferdeversicherung sinnvoll?

Sofie hat Folgendes geschrieben:
Hallo,

ich frage mich schon seit einer Weile, ob ich für unser Privates Pferdchen eine Pferdeversicherung abschließen sollte. Operationen können ja schnell teuer werden.

ich weiss, es ist vielleicht unverantwortlich noch keine zu haben...aber wie ist das bei euch? Habt ihr eine?

grüße
sofie



Hallo Sofie,

ich würde dir auf jeden Fall zu einer Pferdehaftpflichtversicherung raten.

Ich habe eine bei Confidon dort zahle ich 132 EURO im Jahr bisschen teuer aber sie hält was sie verspricht.

Aber du solltest dir vielleicht mal gedanken machen wie viel du zahlen kannst und willst.
Ich meine klar es gibt super angebote überall im Netz.
Aber bevor du dich entscheidest solltest du vielleicht erst einmal gedanken machen wo du deine Versicherung haben willst.
Also ich habe meine Online verglichen hier der Link:

https://1blick.de/pferdeversicherung

mir hat die Seite sehr geholfen du machst deine Angaben selbstbeiteiligung etc. und bekommst dann Vorschläge.

Allerdings würde ich dir dann noch zu einem Berater raten.
Die können dir dann sagen das die Versicherung gut ist oder nicht.
Oder du schaust im Internet nach den Bewärtungen der Leute

LG Light Smile
Lo
Heuholer
Heuholer



Anmeldedatum: 14.11.2010
Beiträge: 46
Wohnort: Großgurkensalat

Verfasst am: 08.04.2013, 21:02    

Ich überlege derzeit auch, eine OP-Versicherung für mein Stütchen abzuschließen. Sie hat zwar (bisher- *auf-Holz-klopf) noch keine Kolik etc. gehabt, allerdings steckt sie gerne Ihre Beine überall rein und vor ein paar Monaten hatte ich schon Angst, dass sie sich das Griffelbein gebrochen hat.

Ich finde allerdings die Versicherungen, die alles abdecken (ich habe bisher Gothaer und Uelzener Premium Plus-Paket verglichen) sind echt teuer. Bei einer SB von 300Euro sind es jährlich immernoch stolze 270Euro.. - bei einer Laufzeit von 10 Jahren!
Allerdings habe ich echt Angst, dass wirklich irgendwann eine OP ansteht.. Auch ich lege mir monatlich was zurück, aber so eine OP kann ja auch gut und gerne Mal in den fünfstelligen Bereich gehen (korrigiert mich bitte, wenn ich was Falsches sage)

Grß Lo
Jony
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 27.10.2013
Beiträge: 17
Wohnort: Hannover

Verfasst am: 02.11.2013, 19:02    Pferdeversicherung

Hey,
ich kann nur zu einer sorgfältig ausgewählten Haftpflichtversicherung raten. Aber unbedingt darauf achten, dass auch Fremdverschulden (z.B.Weitetor während deiner Abwesenheit durch fremden Dritten aufgelassen) und Fremdreiter mit einbezogen ist. Wenn einmal ein fremder Dritter reitet, und sei es nur kurz der Trainer, dann bist du wirklich versichert, falls dein Pferd gerade dann einen Schaden veruracht. Aber Achtung, versichert ist nur der Schaden am Eigentum ,Hab und Gut dritter, nicht der Schaden am Pferd, am eigenen Sattelzeug oder ähnlichem.Der Pensionsstall sollte unbedingt auch eine Versicherung haben,die Fütterungsfehler, grob fahrlässige Verletzungen durch falsches Handling etc dir gegenüber abdeckt.
Das alles ist wichtiger als eine OP - Versicherung! Ob ich dazu raten sollte, weis ich auch nicht. Nach einer Statistik müssen in ihrem Leben keine 6% aller Pferde jemals in eine Klinik.Und dann ist die SB zu berücksichtigen. Beim Tierarztbesuch liegt ja meist die Einzelbehandlung unter der SB-Grenze, also das zahlst du dann ja immer selber.
Gruß
Jony
komaa
Hufauskratzer
Hufauskratzer



Anmeldedatum: 16.07.2014
Beiträge: 6
Wohnort: Hamburg

Verfasst am: 20.11.2014, 16:01    

Also ich habe natürlich eine Pferdeversicherung für jedes meiner vier Pferde und für mich ist das auch eine Selbstverständlichkeit - ich sehe es da ähnlich wie du: es ist die Pflicht eines jeden Pferdehalters eine solche Versicherung abzuschließen. Schließlich ist es mittlerweile kinderleicht und günstig - über tkv24.de (Link: http://www.tkv24.de/pferde/pferde-op-versicherung/vergleich.297.html) kann jeder eine Versicherung online finden und abschließen. Es ist schließlich für alle das beste!
ADDLER
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 06.12.2014
Beiträge: 13
Wohnort: Germany

Verfasst am: 28.01.2015, 02:24    

Na klar ist so etwas sinnvoll...
Anzeigen

Neue Antwort erstellen    Reitlehre-Forum -> Pferde Themen allgemein
Seite 1 von 1

Anzeigen

Vergleichbare Themen
Thema Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Pferdeversicherung zu teuer, was tun? Pferdehaltung & Pflege 1 31.05.2013, 12:01
Keine neuen Beiträge Reitunterricht sinnvoll? Pferde Themen allgemein 10 26.03.2009, 19:12
Keine neuen Beiträge Hufeisen sinnvoll? Pferdehaltung & Pflege 5 26.02.2010, 17:21
Keine neuen Beiträge Osteopath sinnvoll? Pferde Gesundheit & Krankheiten 5 22.11.2010, 14:32

Neue Beiträge im Forum  (mehr...)
Thema Forum Antworten Aufrufe Erstellt am
Wir sind da Vorstellung der Mitglieder & Ihrer Pf... 1 931 23.08.2016
Heii ich bins Vorstellung der Mitglieder & Ihrer Pf... 1 832 23.08.2016
Bin Auszubildende Pferdewirtin im 3. Jahr Vorstellung der Mitglieder & Ihrer Pf... 4 996 23.08.2016
Ein fröhliches Hallo aus Sachsen- Anhalt Vorstellung der Mitglieder & Ihrer Pf... 2 111 23.08.2016
Hallo Vorstellung der Mitglieder & Ihrer Pf... 1 267 23.08.2016


Impressum | RSS
Reitlehre & Reiten - phpBB ©