Pferd verladen mit verbundenen Augen? - Pferde Themen allgemein | Pferdeforum & Pferde

Pferd verladen mit verbundenen Augen? - Pferde Themen allgemein | Pferde & Informationen zur Anatomie & Biomechanik der Pferde.


Pferde Fotos & BilderPferde Galerie  Pferde KleinanzeigenmarktAnzeigenmarkt  TiernamenPferdenamen  MitgliederkarteMitgliederkarte  SuchenSuche  LoginLogin



Schnellsuche:    
Pferd verladen mit verbundenen Augen?

 
Neue Antwort erstellen    Reitlehre-Forum -> Pferde Themen allgemein
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Blume
Fohlen
Fohlen



Anmeldedatum: 16.08.2010
Beiträge: 60


Verfasst am: 18.11.2010, 10:50    Pferd verladen mit verbundenen Augen?

Morschn allerseits,

gestern war Highlife im Stall. Ein Pferd sollte verladen werden und war einfach nicht dazu zu bewegen, egal ob mit Futter, gutem zureden, Geschrei, Longe, Gerte, 5 Personen etc. in den Hänger zu gehen. Da es ein sehr großes Pferd war, war es entsprechend standhaft. Smile

Jemand kam dann auf die Idee, ihm die Augen zu verbinden und siehe da, nach 5 Minuten ging es recht problemlos. Ist das eine generelle Lösung oder war das einfach Glück? Ich hab das noch nie gesehen vorher, aber es erschien mir einleuchtend. Was meint ihr dazu? Habt ihr das auch schon so gemacht?

Liebe Grüße
Anzeigen








Verfasst am:     Anzeige

Lahle
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 13.11.2010
Beiträge: 13
Wohnort: Solingen

Verfasst am: 18.11.2010, 11:34    

Also, als Grundlösung würde ich das nicht machen. Zwar wird das Pferd in dem Moment besser zu händigen sein, aber es sieht ja nicht wo es her geht (was bei schlechten Boden auch eine gewisse Verletzungsgefahr bergen kann).

Die Hauptlösung ist üben üben üben und noch mal üben, dann kriegste jedes Pferd auf den Hänger. Ambesten schon wenn Sie klein sind und mit viel Ruhe und geduldt. Wenn Sie einmal gelernt haben, dass Sie keine Angst haben brauchen, kriegst du Sie immer auf den Hänger, egal wann und wo.
LG
Maggy
Fohlen
Fohlen



Anmeldedatum: 29.05.2009
Beiträge: 69
Wohnort: Elmenhorst

Verfasst am: 18.11.2010, 13:35    

Hallo,
da kann ich Lale nur zustimmen.
"Augen verbinden" kann für den Moment kurzfristig, aber keinesfalls die Dauerlösung sein.
Ziel ist es doch eigentlich, dass ein Pferd entspannt und ohne Angst auf den Hänger steigen soll und das funktioniert halt nur mit entsprechender Übung und wenn das Ganze für`s Pferd ne Gewohnheit ist, wie putzen, anbinden, fressen udgl.
Ich weiß, ich habe "gut reden", denn mein "Opa" fährt bis heute nicht gerne Hänger und "macht sich ins Hemd", wenn er einsteigen soll, aber er nimmt trotzdem jedesmal allen Mut zusammen. Hauptsache: kein Zeitdruck beim Verladen und so tun, als hätte man alle Zeit der Welt dazu und wenn`s 3 Tage dauert. Wenn schon das Pferd dabei nicht cool bleibt, so muß man ihm wenigstens vorgaukeln, alle anderen um es herum sind total cool.

LG
Maggy
Yvonne
Pony
Pony



Anmeldedatum: 21.03.2009
Beiträge: 176
Wohnort: Göttingen

Verfasst am: 18.11.2010, 19:00    

Für mich wäre das definitiv keine Lösung!

Man bringt das Pferd damit kurzfristig um seine Orientierung, denn es kann nichts mehr sehen.

Wenn ich ein Pferd verladen will ohne Probleme, dann muss ich das eben üben und dazu muss ich etwas Zeit investieren. Wenn ich die nicht habe, dann sollte ich mit dem Pferd nicht wegfahren, denn für das Pferd ist es der pure Stress.
Blume
Fohlen
Fohlen



Anmeldedatum: 16.08.2010
Beiträge: 60


Verfasst am: 19.11.2010, 13:09    

hallo, ihr lieben. danke für eure meldungen. die besitzer sehen es gott sei dank wie ihr. sie haben vor, über den winter ein verladetraining zu machen, auch mal nur im hänger füttern und wieder runter, etc. ich denke, dann stehen die chancen gut, dass es nächstes jahr besser geht. aber die verbundenen augen waren in der stresssituation und nachdem wirklich nichts mehr geholfen hat, der letzte ausweg. hat funktioniert. ich hätte es ja nicht gedacht!
Lo
Heuholer
Heuholer



Anmeldedatum: 14.11.2010
Beiträge: 46
Wohnort: Großgurkensalat

Verfasst am: 20.11.2010, 18:52    

Hi,
also wenn es kein absoluter Notfall ist, muss man das doch vorher mal testen.. Find ich nicht gut, dass man da mit "Geschrei, Longe, Gerte, 5 Personen etc." versucht, das Pferd aufn Hänger zu bekommen..
Aber gut, immerhin sind die Besitzer ja einsichtig und wollen nun erstmal übern..
Sugarsnout
Pony
Pony



Anmeldedatum: 27.09.2010
Beiträge: 133


Verfasst am: 21.11.2010, 13:51    

Ja, mit Geschrei, etc. kommtman meist nicht weiter. Das Schlimme ist ja oft, dass nicht geübt wird und dann, wenn es eilt und man bspw. in die Klinik muss, alles schnell gehen soll und das Pferd eben nicht mitmacht. Üben ist immer gut, aber auch aufwendig und zeitintensiv. Aber es lohnt sich Smile Augen verbinden ist ne Alternative, wenn es anders nicht geht und man unter Zeitdruck ist. Zumindest funktioniert es.
La Vie En Rose
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 16.12.2010
Beiträge: 12
Wohnort: Magdeburg

Verfasst am: 16.12.2010, 20:09    Re: Pferd verladen mit verbundenen Augen?

Blume hat Folgendes geschrieben:
Morschn allerseits,

gestern war Highlife im Stall. Ein Pferd sollte verladen werden und war einfach nicht dazu zu bewegen, egal ob mit Futter, gutem zureden, Geschrei, Longe, Gerte, 5 Personen etc. in den Hänger zu gehen. Da es ein sehr großes Pferd war, war es entsprechend standhaft. Smile

Jemand kam dann auf die Idee, ihm die Augen zu verbinden und siehe da, nach 5 Minuten ging es recht problemlos. Ist das eine generelle Lösung oder war das einfach Glück? Ich hab das noch nie gesehen vorher, aber es erschien mir einleuchtend. Was meint ihr dazu? Habt ihr das auch schon so gemacht?

Liebe Grüße


Das ist eine generelle Lösung, weil das Pferd sich dann auf den Menschen verlassen muss, da es ja nicht sieht wo es hingeht. Wenn du z.B. dein Pferd durch eine sehr belebte Straße (dummes Beispiel) führen musst und du weisst, dass dein Pferd schreckhaft ist, ist dein Pferd viel ruhiger, wenn du ihm die Augen verbindest. Warum haben wohl die Kutschpferde der Queen Scheuklappen? Wink Das selbe Prinzip...
Lo
Heuholer
Heuholer



Anmeldedatum: 14.11.2010
Beiträge: 46
Wohnort: Großgurkensalat

Verfasst am: 17.12.2010, 16:36    

Zitat:
Das ist eine generelle Lösung, weil das Pferd sich dann auf den Menschen verlassen muss, da es ja nicht sieht wo es hingeht.


würde das nun nicht als "generelle" Lösung sehen. Dem Pferd die Augen zu verbinden sollte meiner Meinung nach wirklich nur im Ausnahmefall passieren. Klar, es muss sich auf den Menschen verlassen, denn es ist ihm ja schließlich mehr oder weniger ausgeliefert. Aber sollte zwischen Mensch und Pferd nicht Vertrauen herrschen?

Bei der Queen ist das - auch wieder meine Meinung - ein anderer Fall, denn da müssen die Pferde ja auch öfter mal in einen ziemlichen Trubel rein.
Anzeigen

Neue Antwort erstellen    Reitlehre-Forum -> Pferde Themen allgemein
Seite 1 von 1

Anzeigen

Vergleichbare Themen
Thema Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Pferd richtig verladen? Pferde Themen allgemein 3 12.12.2009, 12:21
Keine neuen Beiträge Pferd koppt Bodenarbeit & Pferdeverhalten 8 25.05.2015, 18:34
Keine neuen Beiträge Zirkuslektionen mit dem Pferd Bodenarbeit & Pferdeverhalten 9 22.04.2012, 00:20
Keine neuen Beiträge 1. eigenes Pferd Pferdehaltung & Pflege 1 22.05.2012, 10:35
Keine neuen Beiträge Homöopathie für´s Pferd? Pferdefütterung & Pferdeernährung 8 06.11.2010, 09:09

Neue Beiträge im Forum  (mehr...)
Thema Forum Antworten Aufrufe Erstellt am
Party im Reitverein Pferde Themen allgemein 1 2383 08.12.2017
We(lcher)sternsattel?- Kaufberatung Westernsatte... Ausrüstung für Reiter & Pferde 3 3473 30.10.2017
Kenne mich da nicht wirklich aus. Pferderassen & Pferde Zucht 2 3693 30.10.2017
Trense, ja oder nein oder Alternative? Pferde Themen allgemein 1 2667 30.10.2017
Weihnachten steht vor der Tür - Geschenktipps - ... Ausrüstung für Reiter & Pferde 3 3953 30.10.2017


Impressum | RSS | Datenschutz
Reitlehre & Reiten - phpBB ©