Korrektes Vorwärts-abwärts!?! - Reitweisen / Pferde Themen übergreifend | Pferdeforum & Pferde

Korrektes Vorwärts-abwärts!?! - Reitweisen / Pferde Themen übergreifend | Pferde & Informationen zur Anatomie & Biomechanik der Pferde.


Pferde Fotos & BilderPferde Galerie  Pferde KleinanzeigenmarktAnzeigenmarkt  TiernamenPferdenamen  MitgliederkarteMitgliederkarte  SuchenSuche  LoginLogin



Schnellsuche:    
Korrektes Vorwärts-abwärts!?!
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
 
Neue Antwort erstellen    Reitlehre-Forum -> Reitweisen / Pferde Themen übergreifend
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
*~Sterntaler~*
Hufauskratzer
Hufauskratzer



Anmeldedatum: 24.03.2009
Beiträge: 7
Wohnort: Ludwigshafen

Verfasst am: 25.03.2009, 20:50    Korrektes Vorwärts-abwärts!?!

Ich dachte mir, dass ein Thread wie dieser sehr sinnvoll wäre, da meiner Meinung nach, viel zu WENIG V/A geritten wird und wenn überhaupt dann falsches! Denn wie schon gesagt: Auch bei Rollkur haben die Pferde den Kopf tief!

Ich dachte ich eröffne mal einen Thread in dem man Bilder von dem Pferd beim Longieren oder beim Reiten einstellt, auf dem es "V/A" geht! Dann könnten die anderen Mitglieder des Forums SACHLICH das Bild beurteilen und dem Besitzer des Pferdes Tipps zur Verbesserung geben!

Da ich leider keine Bilder von meiner Maus im V/A habe und sie immoment wegen eines dicken Fesselgelenks nciht longieren darf, kann ich nicht das erste Bild einstellen! Wäre super, wenn das einer von euch macht! Videos sind ebenfalls willkommen!

GLG
Anzeigen








Verfasst am:     Anzeige

HuHn512
Fohlen
Fohlen



Anmeldedatum: 16.03.2009
Beiträge: 62
Wohnort: 40822 Mettmann

Verfasst am: 25.03.2009, 22:58    

Ich hab leider keine Bilder davon von uns. Außer mit Halsring.
Bin aber absolut deiner Meinung: Es wird auch entweder falsch oder viel zu wenig geritten.
Bin früher auch fast gar nicht V/A geritten - jetzt bei meiner RB merke ich, dass er das von selbst will. Er WILL sich strecken. Wenn er von den Muskeln her nicht mehr oben bleiben kann, rollt er sich dann ein. Wenn ich dann die Zügel länger lasse, streckt er sich schön nach unten. Nach ner halben Runde kanns dann weitergehen. Er braucht das nunmal, trotz seinem Alter (17 schon^^ ).
Ist zwar sehr tief, aber mit Halsring - er macht das also freiwillig. ich zwinge ihn nicht dazu, so zu laufen.

http://i43.tinypic.com/ornp08.jpg (draufklicken, mag das gerade nicht erst hier hochladen, sorry Wink )
aibohni
Heuholer
Heuholer



Anmeldedatum: 26.02.2009
Beiträge: 43
Wohnort: riedstadt

Verfasst am: 26.03.2009, 12:45    

Von meinem Wallach ist ein Bild in der Galerie:
Pferde unterm Sattel
TITEL: Lea es geht auch ohne Sattel und Trense.

LG Iris
Yvonne
Pony
Pony



Anmeldedatum: 21.03.2009
Beiträge: 176
Wohnort: Göttingen

Verfasst am: 26.03.2009, 18:07    

Hier ist ein Bild von meinem DRP My Champion, 10 Jahre alt. Erfolgreich bis A-Dressur, Springen, Distanz bis 60 km. Ein vielseitiges Pony eben. Auf dem Bild fast schon etwas tief, aber vorübergehend ist auch eine so tiefe Haltung für mich akzeptabel, solange die Hinterhand dabei aktiv bleibt.

Der Anhang ist nur für Mitglieder im Pferdeforum sichtbar. Jetzt registrieren und kostenlos Forenmitglied werden. Zur Anmeldung

birkenhofsonni
Hufauskratzer
Hufauskratzer



Anmeldedatum: 27.03.2009
Beiträge: 2
Wohnort: 64405 Fischbachtal

Verfasst am: 27.03.2009, 11:54    

Da kann man dir und deinem Pony nur ein großes Lob aussprechen, sehr vorbildlich und schön longiert ohne Hilfszügel in perfekter Dehnungshaltung.
HuHn512
Fohlen
Fohlen



Anmeldedatum: 16.03.2009
Beiträge: 62
Wohnort: 40822 Mettmann

Verfasst am: 27.03.2009, 21:37    

kann ich nur zustimmen.
Um ehrlich zu sein, habe ich das noch nie an der Longe ohne Hilfszügel gesehen. Riiiesengroßes Kompliment! Echt klasse.
Yvonne
Pony
Pony



Anmeldedatum: 21.03.2009
Beiträge: 176
Wohnort: Göttingen

Verfasst am: 28.03.2009, 14:16    

Oh, vielen Dank! Very Happy
locke51
Heuholer
Heuholer



Anmeldedatum: 23.02.2009
Beiträge: 32
Wohnort: BL Rheinland - Pfalz

Verfasst am: 28.03.2009, 14:18    

Ok ... auch ich sage mal DANKE !
aibohni
Heuholer
Heuholer



Anmeldedatum: 26.02.2009
Beiträge: 43
Wohnort: riedstadt

Verfasst am: 28.03.2009, 19:48    

Hallo ihr Lieben!

Habe noch zwei Bilder!

Der Anhang ist nur für Mitglieder im Pferdeforum sichtbar. Jetzt registrieren und kostenlos Forenmitglied werden. Zur Anmeldung

Yvonne
Pony
Pony



Anmeldedatum: 21.03.2009
Beiträge: 176
Wohnort: Göttingen

Verfasst am: 28.03.2009, 20:27    

@aibohni: Hm, richtiges v/a ist das für mich nicht. Das Pferd dehnt sich nicht nach vorne-unten, der Rücken ist nicht aufgewölbt und die Hinterhand ist zu wenig aktiv. Versteh mich nicht falsch, das ist ein locker laufendes Pferd - aber es geht nicht v/a.
Fox
Fohlen
Fohlen



Anmeldedatum: 07.03.2009
Beiträge: 81
Wohnort: Mannheim

Verfasst am: 29.03.2009, 19:06    

Hallo,
ich finde in der Galerie das Foto von Adrienne ganz gelungen in Bezug auf V/A-die Höhe des Kopfes sollte mehr in Höhe des Buggelenkes sein aber das kommt mit der Zeit mit kontinuierlichem Training und der Eigenschaft *sich zu tragen*-dazu muß erst mal die dementsprechende Muskulatur aufgebaut sein-bis dahin ist das Reiten im V/A und im gelösten Zustand notwendig(eigentlich nicht spektakulär)und Erhalt des Taktes,der Vorwärtstendenz und der immer mehr suchenden Anlehnung des Pferdes in weicher Verbindung.

So auf jedenfall sehe ich das


L.G. Fox
Yvonne
Pony
Pony



Anmeldedatum: 21.03.2009
Beiträge: 176
Wohnort: Göttingen

Verfasst am: 30.03.2009, 19:43    

Habe hier noch zwei Bilder - nicht so tiefe Haltung, aber im Gleichgewicht und in schöner Selbsthaltung, einmal Trab und einmal Galopp.

Der Anhang ist nur für Mitglieder im Pferdeforum sichtbar. Jetzt registrieren und kostenlos Forenmitglied werden. Zur Anmeldung

Fox
Fohlen
Fohlen



Anmeldedatum: 07.03.2009
Beiträge: 81
Wohnort: Mannheim

Verfasst am: 30.03.2009, 21:15    

Hallo Yvonne
Ja finde ich ganz gut diese Bilder und das Pferd verfügt schon über ausreichende Muskulatur sich selbst zu tragen und es hat ja auch keine Stützmöglichkeiten wie Ausbinder oder ähnliches
Es scheint ganz zufrieden zu sein und das Halsdreieck ist offen sprich Nase vor!

L.G. Fox
Ausbilder111
Stallausmister
Stallausmister



Anmeldedatum: 26.02.2009
Beiträge: 16
Wohnort: Erlensee

Verfasst am: 31.03.2009, 10:05    

Meiner Meinung gibt es den Begriff "zu tief" eigentlich nicht. Sondern nur "zu eng". Der Hals des Pferdes ist die Balancierstange. Sofern das Pferd nicht vom Reiter gestört wird, wird es selbstständig und je nach Bedarf den Hals höher oder tiefer tragen. Nur durch das Beizäumen des Reiters entstehen dann die Probleme.. Vor allem wenn nicht genügend nachgetrieben wird....
Fox
Fohlen
Fohlen



Anmeldedatum: 07.03.2009
Beiträge: 81
Wohnort: Mannheim

Verfasst am: 01.04.2009, 21:17    

Hallo Ausbilder 111 ich finde deinen Beitrag sehr gut und bin auch deiner Meinung,es gibt allerdings auch Situationen(Pferde)die die Hand des Reiters als Stütze benutzen und dadurch zu tief kommen und da muß man schon aufpassen,daß man sich nicht auf diesen"Kraftakt" einläßt und immer wieder"abschüttelt"und das Pferd lernt sich selbst zu tragen.


L.G. Fox
Anzeigen

Neue Antwort erstellen    Reitlehre-Forum -> Reitweisen / Pferde Themen übergreifend Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

Anzeigen

Neue Beiträge im Forum  (mehr...)
Thema Forum Antworten Aufrufe Erstellt am
Party im Reitverein Pferde Themen allgemein 1 1787 08.12.2017
We(lcher)sternsattel?- Kaufberatung Westernsatte... Ausrüstung für Reiter & Pferde 3 2840 30.10.2017
Kenne mich da nicht wirklich aus. Pferderassen & Pferde Zucht 2 3174 30.10.2017
Trense, ja oder nein oder Alternative? Pferde Themen allgemein 1 2149 30.10.2017
Weihnachten steht vor der Tür - Geschenktipps - ... Ausrüstung für Reiter & Pferde 3 3451 30.10.2017


Impressum | RSS | Datenschutz
Reitlehre & Reiten - phpBB ©