Cushing und Samenstrangtumor - Pferde Gesundheit & Krankheiten | Pferdeforum & Pferde

Cushing und Samenstrangtumor - Pferde Gesundheit & Krankheiten | Pferde & Informationen zur Anatomie & Biomechanik der Pferde.


Pferde Fotos & BilderPferde Galerie  Pferde KleinanzeigenmarktAnzeigenmarkt  TiernamenPferdenamen  MitgliederkarteMitgliederkarte  SuchenSuche  LoginLogin



Schnellsuche:    
Cushing und Samenstrangtumor

 
Neue Antwort erstellen    Reitlehre-Forum -> Pferde Gesundheit & Krankheiten
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Constanze
Jährling
Jährling



Anmeldedatum: 13.03.2009
Beiträge: 279
Wohnort: Christes

Verfasst am: 22.04.2009, 20:31    Cushing und Samenstrangtumor

Hey,
bin ziemlich traurig. Mein TA hat mir gerade eröffnet, dass mein isi-pony (26 jahre) cushing hat und einen samenstrangtumor. Hab den kleinen schon 20 jahre und hänge natürlich sehr an ihm.

Hat jemand von Euch erfahrungen damit?

lg
Anzeigen








Verfasst am:     Anzeige

Kitty
Hufauskratzer
Hufauskratzer



Anmeldedatum: 24.04.2009
Beiträge: 5
Wohnort: Huje

Verfasst am: 24.04.2009, 20:03    

Hey,
das mit Deiner Stute tut mir leid. Wir hatten bis letztes Jahr auch eine Isi-Stute mit Cushing im Stall. Leider ist sie inzwischen gestorben, aber nicht deswegen. Sad
Ihr ging es recht lange schlecht (Hufrehe, mager usw.) bis sie täglich eine Tablette bekam. Danach haben wir sie (sie war ähnlich alt wie Deine) wieder komplett aufgepäppelt, sie ist nach einigen Monaten wieder fröhlich durchs Gelände geflitzt! Also Kopf hoch, es muss nicht schlimm sein. Eine Arbeitskollegin hat eine Isistute, die über 30 ist und mit dem Cushing seit Jahren gut lebt!
Alex87
Heuholer
Heuholer



Anmeldedatum: 23.02.2009
Beiträge: 44
Wohnort: Hassloch

Verfasst am: 25.04.2009, 02:53    

Hi Constanze!

Na das sind ja nicht die besten Neuigkeiten!
Cushing-Pferde kann man ganz gut mit Medikamenten einstellen...es ist also kein Weltuntergang! Ich kenne ein paar Ponies, die damit wunderbar zurecht kommen. Was mir mehr Sorgen macht ist der Samenstrangtumor! Gab es denn eine Biopsie? Ist er bösartig? Kann man ihn entfernen oder ist er inoperabel? Wie lange lebt er schon damit?

LG, Alex
Constanze
Jährling
Jährling



Anmeldedatum: 13.03.2009
Beiträge: 279
Wohnort: Christes

Verfasst am: 27.04.2009, 13:45    

also der tumor scheint zu wachsen. er ist jetzt wallnussgroß. aber im letzten sommer konnte ich an dieser stelle nichts feststellen. er ist wohl eigentlich zu operieren - aber ich fühl mich nicht gut dabei mein altes pony in narkose legen zu lassen. der ta meint wir beobachten und wenn er weiter wächst muss er raus.

wegen dem cushing. der ta hat glaub ich nicht die größte ahnung davon. der behandelt aber grad ein anderes cushing pferd und meint meiner hat die gleichen symtome nur noch nicht so schlimm.

- sehr langes fell was sich bei nässe lockt
- lethargie
- abbau von muskeln
- magert ab

von den anderen anzeichen - vermehrter durst, rehe usw kann ich nichts erkennen.

habe mich jetzt mal mehr mit der krankeit befasst. evtl. liegt mein ta falsch und der kleine ist u.a. schlecht durch den winter gekommen und der tumor hat gestreut (fühlt sich nämlich so an wie wenn da noch mehrere kleine sind)

ich weiß das es einen bluttest gibt um die diagnose ecs zu sichern - aber der ist nicht so einfach.

hab mir überlegt, dass es evtl. auch ein wenig psychischer stress sein kann. ich habe mir vorm winter ein pensionspferd geholt aber auf grund meines unfalls ist sie jetzt (sie war 4 monate da) wieder weg. sie war nicht ganz einfach und hat viel unruhe zwischen meine beiden wallache gebracht.

ich habe ihn heute geschoren und werde ihn nun erstmal beobachten.

vielleicht wird er auch einfach älter. er hat bereits eine chronische augenentzündung - die stört ihn aber eigentlich nicht weiter. im letzten herbst hat er auch eine schlundverstopfung gehabt.

alles nicht so einfach...
Alex87
Heuholer
Heuholer



Anmeldedatum: 23.02.2009
Beiträge: 44
Wohnort: Hassloch

Verfasst am: 28.04.2009, 08:14    

Constanze hat Folgendes geschrieben:

wegen dem cushing. der ta hat glaub ich nicht die größte ahnung davon. der behandelt aber grad ein anderes cushing pferd und meint meiner hat die gleichen symtome nur noch nicht so schlimm.

- sehr langes fell was sich bei nässe lockt
- lethargie
- abbau von muskeln
- magert ab

von den anderen anzeichen - vermehrter durst, rehe usw kann ich nichts erkennen.



hm....diese symptome sind nicht sehr spezifisch! es kann, wie du schon gesagt hast, das Alter sein oder der Tumor oder etwas ganz anderes!
Alles was du beschrieben hast wuerde ich einfach als schlechten Allgemeinststand beschreiben, und das kann einfach eine Zeichen fuer ein anderen Vorgang sein...es kann natuerlich auch Cushing sein!
Ist dein Kleiner denn jetzt in Behandlung wegen Cushing? Spricht er darauf an?

Wegen des Tumors wuerde ich mal fragen was dein Tierarzt davon haelt eine Biopsie zu nehmen und das an ein Labor zu schicken um abzuklaeren ob es sich um einen gut- oder boesartigen Tumor handelt! Dann weisst du wenigstens woran du bist und kannst entsprechend entscheiden!
Deine Bedenken mit der Nakose kann ich gut verstehe und finde ich durchaus gerechtfertigt! In diesem Alter wuerde ich die Risiken gegen die Heilungschancen ganz genau abwaegen und wenn der tumor evtl schon gestreut hat nutzt es auch nicht mehr ihn zu entfernen!

Tut mir leid, dir nicht mehr sagen zu koennen! Einfach nur abwarten zu muessen was passiert ist das schlimmste!

Ganz lieben Gruss,

Alex
Constanze
Jährling
Jährling



Anmeldedatum: 13.03.2009
Beiträge: 279
Wohnort: Christes

Verfasst am: 28.04.2009, 12:24    

da die diagnose cushing nicht mit bluttest gesichert ist, wird er auch nicht dem entsprechend behandelt.

ansonsten habe ich ihn gestern geschoren, ich glaub das hat ihm schon mal gut getan Smile.

achja schlechte zähne hat er auch noch - da kommt regelmäßig der Zahnarzt. Ich glaub er wird wirklich einfach langsam alt.

das mit der biopsie ist zu überlegen. will ihm auch so wenig stress wie möglich machen.

lg
andimal
Hufauskratzer
Hufauskratzer



Anmeldedatum: 12.12.2010
Beiträge: 3
Wohnort: Ulm

Verfasst am: 12.12.2010, 15:32    

[quote="Constanze"]

wegen dem cushing. der ta hat glaub ich nicht die größte ahnung davon.

ich weiß das es einen bluttest gibt um die diagnose ecs zu sichern - aber der ist nicht so einfach.


Hallo,
mein Pferd hat auch Cushing (Anfangsstadium). Der TEST WAR SEHR
EINFACH! Meine Tierärztin hat nüchtern Blut genommen und eingeschickt
(ich glaube gefroren). Das war alles. FRÜHER WAR ES KOMPLIZIERT - heute nicht mehr. Es ist wichtig dass du eine/n Tierarzt/Tierärztin suchst wo auf dem neuesten Stand ist!
Ich habe meine ganze Cushing-Erfahrung in meiner Homepage nieder-
geschrieben: www.andimal.npage.de
unter Pferde-Tipps A-Z schau doch einfach mal rein.

Mein Pferd bekommt Tabletten, die helfen sehr gut! Bei einem Pony
reicht eine halbe Tablette am Tag oder weniger, da ist es gar nicht so
teuer.

Kopf hoch - Cushing lässt sich gut behandeln.
Anzeigen

Neue Antwort erstellen    Reitlehre-Forum -> Pferde Gesundheit & Krankheiten
Seite 1 von 1

Anzeigen

Neue Beiträge im Forum  (mehr...)
Thema Forum Antworten Aufrufe Erstellt am
Party im Reitverein Pferde Themen allgemein 1 3749 08.12.2017
We(lcher)sternsattel?- Kaufberatung Westernsatte... Ausrüstung für Reiter & Pferde 3 5261 30.10.2017
Kenne mich da nicht wirklich aus. Pferderassen & Pferde Zucht 2 5086 30.10.2017
Trense, ja oder nein oder Alternative? Pferde Themen allgemein 1 3949 30.10.2017
Weihnachten steht vor der Tür - Geschenktipps - ... Ausrüstung für Reiter & Pferde 3 5218 30.10.2017


Impressum | RSS | Datenschutz
Reitlehre & Reiten - phpBB ©