1. eigenes Pferd - Pferdehaltung & Pflege | Pferdeforum & Pferde

1. eigenes Pferd - Pferdehaltung & Pflege | Pferde & Informationen zur Anatomie & Biomechanik der Pferde.


Pferde Fotos & BilderPferde Galerie  Pferde KleinanzeigenmarktAnzeigenmarkt  TiernamenPferdenamen  MitgliederkarteMitgliederkarte  SuchenSuche  LoginLogin



Schnellsuche:    
1. eigenes Pferd

 
Neue Antwort erstellen    Reitlehre-Forum -> Pferdehaltung & Pflege
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Lilly91
Hufauskratzer
Hufauskratzer



Anmeldedatum: 21.05.2012
Beiträge: 2
Wohnort: Essen

Verfasst am: 21.05.2012, 17:27    1. eigenes Pferd

Hallo,

ich bin Lilly, 20 Jahre alt und komme aus Essen. Ich reite seit ich 6 Jahre alt bin, aber leider nicht wirklich regelmäßig. Ich bin sattlefest, also kein Anfänger, aber mehr auch nicht.

Ich hatte schonmal 2 Pferde, sie standen bei meinem Opa und hatten es auch ziemlich gut. Später fehlte es aber an der Zeit und da ich mit den beiden überrumpelt wurde, wurden sie nach knapp 6 Jahren wieder verkauft.

Jetzt möchte ich aber gerne wieder regelmäßig reiten und das auf meinem eigenem Pferd. Finanziell liegt das im Bereich des möglichen, jetzt ist natürlich die Frage, passt der Rest auch?

Ich suche ein Pferd, dass zu mir passt, es soll nur freizeitmäßig geritten werden, kein Problem haben über kleinere Hindernisse zu springen und ansonsten ein ruhiges, liebes Wesen habe. Ein Wallach wäre mir lieber und alterstechnisch zwischen 8 und 13 Jahren. Preislich dachten wir da so an die 2000 Euro...sollte das vollkommen unrealistisch sein, einfach sagen.

Ich habe bisher ein bisschen im Internet gestöbert, bin mir aber unschlüssig, wie ich das ganze angehen soll. Ist das der richtige Weg zu suchen? Wo finde ich jemanden der mich dann begleitet? Ich brauche aufjedenfall jemand objektives mit Ahnung, der mir beim Kauf dann hilft. Worauf muss ich besonders achten?

Dann muss vorher ja auch der passende Stall gefunden werden. Eine nette Stallgemeinschaft ist mir sehr, sehr wichtig. Worauf muss ich da achten? Gibt es da dann sowas wie Vollpension und was ist da mit drin? Wir hatten ja selber Stall, Weide und Paddock, da habe ich mir über so etwas nie Gedanken gemacht.

Eine ganz doofe Frage, aber gibt es auch so etwas wie Urlaubsbetreuung? Es kann nämlich passieren, dass ich dienstlich mal eine Woche weg muss. Ich wollte wenn es soweit wäre eine Reitbeteiligung suchen, aber die könnte ja schlecht 7 Tage die Woche kommen.

Es tut mir leid, ich habe noch so viele Fragen, aber hoffe, ihr könnt mir helfen. Das ganze soll wohl überlegt sein und wenn jemand noch ein paar ganz andere Punkte hat, die man auch bedenken sollte, nur heraus damit! Smile

LG
Anzeigen








Verfasst am:     Anzeige

maryshorse
Heuholer
Heuholer



Anmeldedatum: 18.09.2011
Beiträge: 36
Wohnort: Schleswig-Holstein

Verfasst am: 22.05.2012, 10:35    

Hi Lilly!

Ein Pferdekauf ist wirklich keine einfache Sache und es ist sehr gut das du dich vorher erkundigst! Very Happy

Zuerst musst du dir klar sein, was auf dich zu kommt. Also erstmal sind da die Kosten für die Anschaffung: das Pferd selber (mit min. 2000 kannst du schon rechnen), die ganze Ausrüstung (Sattel, Trense, Putzzeug,... wenn du glück hast ca. 1000), ganz wichtig eine Ankaufsuntersuchung (da bin ich mir nicht sicher wie viel die Kostet ich denke mal so 150-250)und die Transportkosten.

Dann kommen die monatlichen Kosten mit Stall, Futter, Einstreu, Hufschmied, Tierarzt, Versicherung, Unterricht,... insgesammt kommt man da leicht mal auf 300-500 Euro. Das ist aber immer unterschiedlich und hängt davon ab, ob du selber die Box mistest, wo du wohnst und so weiter.

Dann der Zeitaufwand: du solltest schon wenn möglich jeden Tag mal bei deinem Pferd vorbeigucken. Man muss ja nicht immer etwas machen. Außer es steht den ganzen Tag im Stall, dann sollte es schon mindestens einmal am Tag bewegt werden.
Das misten der Box und Füttern und so weiter, kann auch der Stall mitmachen. Dann musst du halt nur mehr bezahlen.
Dann solltest du umbedingt min. einmal die woche reitstunden nehmen, weil oben bleiben reicht leider nicht ganz aus, bei einem eigenem Pferd. Das Pferd muss Gymnastiziert werden, damit es auch später noch gut und ohne schmerzen laufen kann. Außerdem schleichen sich schnell mal sitzfehler ein, auch bei den Profis und die kann man von unten einfach besser sehen und korrigieren.

Ok, soweit dazu. Jetzt zum Pferdekauf.
Am besten du fängst vorher schonmal mit Reitstunden an und fragst mal deine Reitlehrerin, ob sie jemanden kennt, der ein Pferd verkauft. Und in dem Stall in dem du reitest kannst du auch mal am schwarzen Brett gucken, oder selber dranschreiben, das du ein Pferd suchst. Außerdem kannst du im Internet auf den üblichen Seiten gucken also: e-horse, Quoka, Pferde.de...

Denkst du das du ein geeignetes gefunden hast, kannst du ja mal einen Termin zum Besichtigen und Probereiten machen. Da solltest du am besten deine Reitlehrerin oder jemand anderen mitnehmen, der sich gut damit auskennt.
Du solltest umbedingt darauf achten, Warum das Pferd verkauft wird. Damit dich zuhause keine böse überraschung trifft und das Pferd krank ist.
Deshalb auch vor dem Kauf eine ankaufsuntersuchung machen lassen. Am besten von dem Tierarzt, der am ende auch das Pferd behandeln würde, wenn es bei dir ist.
Ok, zurück zum Probereiten: Bevor du selber aufs Pferd steigst, solltest du jemand anderes vorreiten lassen. Bei der Ausrede, der Verkäufer hätte sich bei der Arbeit doch so den Rücken verrenkt und könnte deshalb nicht reiten solltest du skeptisch sein. Mach dann lieber noch einen anderen Termin aus, wo jemand anderes da ist, der das Pferd vorreiten kann.
Du willst ja nicht, das du bevor du ganz sitzt, im hohen bogen wieder runtergeschmissen wirst.

Wenn du mal eine Woche weg bist, können die Stallarbeiter für dich die arbeit übernehmen, nur geputzt und geritten wird das Pferd von ihnen nicht.
Eine Reitbeteiligung kommt normaler weise so 2-3 mal die woche. wenn du weg bist, könntest du sie aber auch fragen, ob sie sich um das Pferd kümmern könnte.

Ich glaub jetzt hab ich erstmal genug geschrieben Very Happy Wenn ich was vergessen hab, dann frag einfach noch mal.
Viel Glück. Smile
Anzeigen

Neue Antwort erstellen    Reitlehre-Forum -> Pferdehaltung & Pflege
Seite 1 von 1

Anzeigen

Vergleichbare Themen
Thema Forum Antworten Letzter Beitrag
Keine neuen Beiträge Pferd koppt Bodenarbeit & Pferdeverhalten 8 25.05.2015, 18:34
Keine neuen Beiträge Zirkuslektionen mit dem Pferd Bodenarbeit & Pferdeverhalten 9 22.04.2012, 00:20
Keine neuen Beiträge Homöopathie für´s Pferd? Pferdefütterung & Pferdeernährung 8 06.11.2010, 09:09
Keine neuen Beiträge Pferd versichern - wie und wo? Pferde Themen allgemein 7 16.11.2010, 17:34
Keine neuen Beiträge Pferd motivieren! Bodenarbeit & Pferdeverhalten 13 16.05.2010, 19:37

Neue Beiträge im Forum  (mehr...)
Thema Forum Antworten Aufrufe Erstellt am
Party im Reitverein Pferde Themen allgemein 1 1666 08.12.2017
We(lcher)sternsattel?- Kaufberatung Westernsatte... Ausrüstung für Reiter & Pferde 3 2671 30.10.2017
Kenne mich da nicht wirklich aus. Pferderassen & Pferde Zucht 2 3047 30.10.2017
Trense, ja oder nein oder Alternative? Pferde Themen allgemein 1 2032 30.10.2017
Weihnachten steht vor der Tür - Geschenktipps - ... Ausrüstung für Reiter & Pferde 3 3326 30.10.2017


Impressum | RSS | Datenschutz
Reitlehre & Reiten - phpBB ©